Kiel macht Mieterstrom in Bürgerhand

Stand:

In der Danewerkstraße in Kiel entsteht ein Mieterstromprojekt in Bürgerhand. Auf Initiative der Eigentümergemeinschaft, in Kooperation mit der Immobilienverwaltung Haus und Grund, der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein und der Stadt Kiel wird die Energiegenossenschaft BürgerEnergie Nord eG (BEN) im Sommer 2021 eine Photovoltaikanlage bauen, die die Mieter:innen mit klimafreundlichen Solarstrom versorgt.

In der Kieler Danewerkstraße wird ein Mieterstromprojekt umgesetzt.
Off

Die etwa 20-kW-Anlage wird circa 17.000 kWh Strom produzieren und 7,5 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Die Mieter:innen der 20 Wohneinheiten haben durch den Bezug des PV-Stroms vom eigenen Dach die Möglichkeit, ihre Stromnebenkosten um voraussichtlich ungefähr 10 Prozent zu senken. Betreiber und Eigentümer der Anlage wird die BürgerEnergie Nord eG.

Als Energiegenossenschaft ist sie nicht nur Stromlieferant, sondern bietet den Beteiligten die Möglichkeit, sich durch das Zeichnen von Genossenschaftsanteilen in dem Projekt finanziell zu engagieren und damit die Energiewende aktiv mitzugestalten. BEN garantiert die lückenlose Energieversorgung, in dem sie ihre Kunden neben dem „Dachstrom“ auch mit Ökostrom aus dem Netz versorgt. Der Wechsel zum Mieterstrom vom Hausdach ist freiwillig, ebenso die Beteiligung an der Genossenschaft. Eine Ladesäule für Elektroautos wird im Zusammenhang mit dem Projekt ebenfalls realisiert.

 

Das Mieterstrommodell nach BEN

Mieterstromprojekte lassen sich gemeinsam einfacher umsetzen. Daher ist es von zentraler Bedeutung, dass das Vorhaben in der Danewerkstraße von einem breiten Bündnis getragen wird. Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein (VZSH)bietet allen Mieter:innen eine kostenlose Beratung zu Fragen rund um Mieterstrom oder zum damit verbundenen Wechsel des Stromlieferanten an. Die Stadt Kiel fördert das Projekt als Leuchtturm für Klimaschutz aus dem Klimaschutzfonds. Haus und Grund unterstützt als Hausverwaltung, die für das Gebäude in der Danewerkstraße zuständig ist, die Umsetzung des Mieterstrommodells vor allem durch die Kommunikation und Ansprache der Mieter:innen.

Ansprechpartner bei der VZSH:
Tom Janneck
Projektleiter "Verbraucher in der Energiewende"
Tel. 0431 / 590 99 190
janneck@vzsh.de

Um mehr zu den Themen Mieterstrom in der Praxis, Mieterstrommodell oder Mieterstromgesetz zu erfahren, klicken Sie einfach hier!

Gefördert durch:

Logo Durchblick