30 E-Mobilität in Heide und Umgebung – Was lohnt sich für mich?

Pressemitteilung vom

Elektromobilität wird auch in Deutschland für viele Verbraucher*innen immer interessanter. Doch wann rechnet es sich für mich und welche Alternativen stehen zur Verfügung? Der Onlinevortrag „E-Mobilität in Heide und Umgebung - Was lohnt sich für mich?“ wirft ein Auge auf die Kreisstadt Heide sowie die Region drum herum. Dabei kommen die Möglichkeiten sowie Probleme der E-Mobilität vor Ort zur Sprache.

Off

Die Anschaffungskosten eines Automobils auf Elektrobasis sind aktuell noch höher als die eines mit Verbrennungsmotors. Ein Blick auf die Gesamtkosten lässt allerdings erkennen, dass zum Beispiel aufgrund geringerer Wartungskosten, der Befreiung der Kfz-Steuer oder möglicher Förderungen der Kauf eines E-Autos am Ende doch kostengünstiger sein kann.

Natürlich spielt hier auch der Vergleich der Benzin- und Stromkosten mit hinein. Gerade aufgrund der regionalen Unterschiede und diversen Anbieter ist es für Verbraucher*innen schwierig, einen genauen Überblick zu wahren. „Doch die Verkehrswende hin zur Elektromobilität zeigt ihre Wichtigkeit vor allem in einem Punkt: Elektroautos, die durch Strom aus erneuerbaren Energien betrieben werden, tragen zu einer erheblichen Emissionsreduzierung bei. Eine der Grundsäulen des Klimaschutzes“, erklärt Tom Janneck, Projektleiter "Verbraucher in der Energiewende".

Wie läuft es in Heide und Umgebung?

Gerade im lokalen, regionalen Bereich macht die Verwendung von Elektromobilen großen Sinn: Sei es für die Strecke zur Arbeit, zum Sportplatz oder in den Supermarkt. Alles Entfernungen, die in aller Regel ohne Nachladen problemlos zurückzulegen sind.

Die Referenten des Abends – Eva Teckenburg (Klimaschutzmanagerin Kreis Dithmarschen), Tom Janneck (Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein), Finn Blunck (Mobilitätsmanager AktivRegion Eider-Treene-Sorge) und Rudi Gebhardt (eMobilitätsbeauftragter Zukunftsland Dithmarschen e.V.) – verbinden in ihren Vorträgen unterschiedliche Schwerpunkte, die sie den Zuhörer*innen am 8. September digital näherbringen.

Darum dreht sich der Vortrag

Dabei gehen sie auf die Grundlagen der E-Mobilität ein und klären, welche Aspekte Verbraucher*innen vor der Entscheidung für ein E-Auto berücksichtigen müssen. Sie erläutern die Auslegung der Solaranlage und die Sinnhaftigkeit von Batteriespeichern, wenn das E-Mobil mit dem Strom vom eigenen Dach betankt werden soll. Auch die Probleme im Umfeld der E-Mobilität sowie die Förderungsmöglichkeiten geraten in den Fokus.

Und wie ist es, wenn sich unter dem Strich ein eigenes Elektro-Auto nicht lohnt? Dann gibt es auch in Heide und Umgebung entsprechende Alternativen, die jede*r Verbraucher*in nutzen kann, um einen hilfreichen Beitrag zum Voranschreiten der E-Mobilität und der damit verbundenen Verkehrswende zu leisten.

Die Eckdaten zur Onlineveranstaltung

Was: „E-Mobilität in Heide und Umgebung – Was lohnt sich für mich?“
Wo: Seminarsoftware Edudip (kein Download erforderlich)
Wann: 8. September 2020 von 18 Uhr bis 20 Uhr
Wie viel: Kostenlos

Der Vortrag ist in Kooperation mit der VHS Heide und aufgrund der Förderung des Projektes durch das Landesministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) kostenfrei.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Gefördert durch:

Logo Durchblick