10 In Lübeck gibt’s bald was auf’s Dach: Mieterstrom!

Pressemitteilung vom

In Lübeck wird das Modell Mieterstrom derzeit intensiv vorangetrieben. Dies ist nicht nur für die Energiewende und damit für die Umwelt gut, sondern auch Verbraucher können davon profitieren, denn Nutzer von Mieterstrom zahlen immer mindestens 10% weniger als beim örtlichen Grundversorger.

Off

Viele hundert Gebäude in Lübeck werden aktuell auf ihre Eignung zur Produktion von Mieterstrom überprüft. Dies birgt die Chance für eine Vielzahl von Lübecker Mietern, nachhaltig und lokal produzierten Strom zu einem günstigen Preis zu erhalten. Doch was ist Mieterstrom eigentlich? Welche Vorteile habe ich als Mieter und auf welche Risiken muss ich achten?

Diese Fragen erläutert Ihnen am 19. November um 18:30 Uhr die Expertin Julia Buchweitz im Rahmen eines Vortrags in der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Lübeck. Und natürlich können am Ende des Vortrags auch individuelle Fragen der Teilnehmer zu dem Themenbereich Mieterstrom geklärt werden.

Online-Seminar zum Thema Mieterstrom ebenfalls am 19. November!

Wer es nicht schafft, zu dem Vortrag in die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Lübeck zu kommen, hat die Möglichkeit am selben Tag und auch nochmal am 03. Dezember 2019 Informationen und Antworten auf Fragen auch direkt von zu Hause aus in einem Online Seminar zu erhalten.

Die Eckdaten für den Vortrag:
Vortrag: „Mieterstrom – Was ist das?“
Wo: Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein, Fleischhauerstr. 45, 23552 Lübeck
Wann: 19. November 2019 um 18:30 Uhr
Wie viel: Kostenlos
Anmeldung ist erbeten unter Tel.: 0451 – 7 22 48 oder Email: luebeck@vzsh.de

Die Eckdaten für das Online-Seminar:
Vortrag: „Mieterstrom – Was ist das?“
Wo: www.durchblick-energiewende.de/onlineseminar-mieterstrom
Wann: 19. November 2019 und 03. Dezember 2019 je 17:30 Uhr
Wie viel: Kostenlos
Anmeldung ist erbeten unter Tel.: 0431 – 59 099 40, per Email: schmidt@vzsh.de oder über www.durchblick-energiewende.de

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Gefördert durch:

Logo Durchblick