Mieterstrom: Ist es für mich wirtschaftlich?

Stand:

Das Mieterstrommodell ist eine attraktive Möglichkeit, Stromkosten zu senken und regenerative Energiequellen vor Ort zu nutzen. Laut Mieterstromgesetz muss der zuschlaggeförderte Mieterstrom mindestens 10 Prozent günstiger als der Grundversorgungstarif sein. Eine generelle Ersparnis kann sich auch einstellen, wenn Sie einen Vertrag mit einem Energielieferanten Ihrer Wahl haben, also einen Versorgungsvertrag außerhalb der Grundversorgung.

Mieterstrom_Geld_Sparen
Off

Ein Vergleich der Stromkosten über Preisvergleichsportale* oder im Gespräch mit einem Energieberater der Verbraucherzentrale bietet einen ersten Orientierungswert.

Die Gesamtkosten für den Strom – sowohl beim Grundversorger als auch beim Mieterstromanbieter – setzen sich aus einem Grundpreis und einem Arbeitspreis zusammen. Sie sollten dabei beachten, dass der Mieterstrom zwei Arbeitspreise aufweist. Zum einen den für den erzeugten Solarstrom, zum anderen für den bezogenen Reststrom aus dem öffentlichen Stromnetz.

Ein Rechenbeispiel

Das Einsparpotenzial im Rahmen des zuschlaggeförderten Mieterstroms wird folgend anhand eines Beispiels verdeutlicht:

Ein Haushalt mit 3 Personen hat einen durchschnittlichen Stromverbrauch von 3500 kWh. 25 Prozent seines Verbrauches, also 875 kWh, werden durch Solarstrom gedeckt. Die Preiskonditionen für den Mieterstrom und Sondertarif des aktuellen Energieversorgers sind der oben dargestellten Abbildung zu entnehmen. Wechselt der Haushalt in diesem Beispiel von seinem aktuellen Energieversorger zu einem Mieterstromanbieter, spart er circa 52,51 Euro jährlich ein. Dies entspricht einer prozentualen Einsparung von 4,71 Prozent gegenüber dem bisherigen Sondertarif. Sollte sich der Haushalt in der Grundversorgung des örtlichen Energieversorgers befinden, spart er, wie gesetzlich vorgegeben, 10 Prozent ein. 

Mieterstrom_Wirtschaftlich_Beispiel
*Da gerade die kleineren...

...regionalen Versorger meist nicht in allen Preisvergleichsportalen gelistet sind, sollten immer mehrere Portale zu Rate gezogen werden.

Um mehr zu den Themen Mieterstrom in der Praxis, Mieterstrommodelle oder Mieterstromgesetz zu erfahren, klicken Sie einfach hier!

Gefördert durch:

Logo Durchblick