41 Smart Home clever nutzen, um Energie und Kosten zu sparen!

Pressemitteilung vom

Heizung, Lampe, Waschmaschine – viele dieser alltäglichen Dinge im Haushalt lassen sich von überall aus per Smartphone steuern und effizient regulieren. So wird das eigene Zuhause zum komfortablen und sogar Kosten sparenden Smart Home. Doch es erfordert auch, dass seine Bewohner*innen stets up to date sind. Der Onlinevortrag „Smart Home: Kosten sparen mit intelligenter Technik“ sorgt am 22. September für die Menschen in Schwarzenbek und Umgebung für Durchblick.

On

Ein Smart Home kann für Verbraucher*innen von großem Interesse sein, da es die Möglichkeit bietet, Mehrwerte zu schaffen: Energie- und damit auch Kosteneinsparungen, eine Komforterhöhung oder eine verbesserte Sicherheit. „Dennoch ist auch hier zu bedenken, dass ein Smart Home ein hohes Maß an Eigenverantwortung mit sich bringt“, warnt Julia Buchweitz, Rechtsreferentin der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. „Bei einer falschen Anwendung können Vorteile nicht ausgeschöpft oder gar ins Gegenteil umgekehrt werden. Heizungen könnten auf eine zu hohe Temperatur geregelt werden und daraus ein Mehrverbrauch resultieren.“

Vortrag zum Thema

Der Onlinevortrag „Smart Home: Kosten sparen mit intelligenter Technik“ greift die Unterschiede zwischen Komfort und Notwendigkeit auf, erläutert die Möglichkeiten des Energiesparens und geht auch auf den wichtigen Faktor Datenschutz in Sachen Smart Home ein. Er richtet sich an Interessierte, die noch neu in dem Bereich Smart Home sind, deren Vorzüge nutzen, von den Problemen aber nicht überrascht werden wollen. Die Veranstaltung ist in Kooperation mit der VHS Schwarzenbek und aufgrund der Förderung des Projektes durch das Landesministerium für Ener-giewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) kostenfrei.

Die Eckdaten zum Vortrag

Was: „Smart Home: Kosten sparen mit intelligenter Technik“
Wo: Seminarsoftware Edudip (kein Download erforderlich)
Wann: 22. September 2020 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Wie viel: Kostenlos
Für die Anmeldung oder auch weitere Fragen schreiben Sie uns eine Mail an ene-wende@vzsh.de oder nutzen Sie das Anmeldeformular der VHS.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Gefördert durch:

Logo Durchblick