Onlinevortrag: Digitaler Alltag in der Energiewende Chancen & Risiken

Smart Home, Smart Meter oder auch Blockchain – das sind alles Begriffe, die mit der Digitalisierung der Energiewende im Zusammenhang stehen. Daneben ist der Themenbereich Strom-Communities stark in der Entwicklung. Dienstleister bieten zum Beispiel sogenannte virtuelle Stromspeicher im Stromnetz an, um eine höhere Energieeffizienz, aber auch bessere Netzauslastung sicherzustellen. In dem Vortrag wird aufgeschlüsselt, welche Möglichkeiten bestehen und welche Kosten auflaufen. Darüber hinaus wird auch auf die Chancen und Risiken eingegangen, die sich in der ganz alltäglichen Nutzung der neuen Welt ergeben, beispielsweise über die Steuerung mit dem Smartphone.
18:00 Uhr
- 19:30 Uhr

Referent: Tom Janneck, Projektleiter „Verbraucher in der Energiewende“

Die Onlineveranstaltung ist in Kooperation mit der VHS Quickborn und aufgrund der Förderung des Projektes durch das Landesministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) kostenfrei.

Anmeldung & Hinweise

Nutzen Sie den folgenden Link, um zur Anmeldemaske des Vortrages zu gelangen. Bei Fragen wenden Sie sich direkt an uns via Mail: ene-wende@vzsh.de.

Beachten Sie auch die Hinweise & Tipps zu unseren Onlineseminaren.

Gefördert durch:

Logo Durchblick